MPU soll reformiert werden

Wie bild.de heute berichtet, hat eine Expertengruppe jetzt Vorschläge für den Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages erarbeitet, wie die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) reformiert werden kann.

Demnach sollen künftig nur noch ausgewiesene Experten eine MPU-Beratung anbieten dürfen. Außerdem sollen unabhängige Beschwerdestellen für betroffene Autorfahrer eingerichtet werden. Untersuchungen sollen in Zukunft aufgezeichnet werden, um Unstimmigkeiten im Nachhinein besser klären zu können.

Anlass zur Reform geben Klagen von »Punkte-Sündern«, die sich falsch beraten und ungerecht beurteilt fühlen.

Hinterlassen Sie Ihre Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Floating Social Media Icons by Acurax Wordpress Designers
Visit Us On FacebookVisit Us On Google Plus